UA-46305627-1 UA-46305627-1
Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Startseite Über uns
 

Theater Media Luna

Gentenriedweg 12

73061 Ebersbach/Fils

Tel.+49-7163-533877

info@theatermedialuna.de

www.theatermedialuna.de

 

News

Laß mich mit dir gehen

Premiere: 29/30. Oktober  2021

Weitere Termine: 5/6.  19/20 November 2021

3G Reglung. Reservierung erforderlich

 

Zwei Schwestern sind die letzten noch lebenden Personen ihrer Familie. Sie stellen sich vor, dass ihr Zuhause, ihre gewohnte Umgebung an einen unbestimmten Ort verlegt wurde. Einen Ort, an dem es keine Gegenwart, sondern allein eine Zukunft und die in Nebel gehüllte Vergangenheit gibt.

„Wir haben das ganze Leben hier verbracht und es ist auch der Ort unserer Toten“

In diesem Zimmer der Imaginationen spüren wir die ständige Anwesenheit der Toten. Umgeben von Figuren unserer Lieben wie in Nebel gehüllt, die wir in unseren Träumen sehen. Diese scheinen uns nicht zu erkennen, wollen uns vertreiben. Das Karussell der Zeit zieht in endlosen Prozessionen, Militärparaden, Kriegen und Barrikaden an uns vorbei.

In dieser Aufführung gibt es keine Handlung, keinen geschriebenen Text. Es gibt nur die Schauspielerinnen und den Regisseur im Moment des Schaffens.

Theater Media Luna präsentiert das Stück

„Lass mich mit dir gehen“

als handle es sich um eine offene Probe, die sich in kontinuierlicher Entwicklung befindet. Dies geschieht durch die Technik der Collage, und der Wiederholung desselben Bildes, dem mit jedem weiteren Mal ein zusätzliches Detail hinzugefügt wird.

 

 

  „Es kreist zurück die

 Jahrhundertuhr“

drückt die deutsche Geschichte von 1918 bis zum Mauerfall in

eindrücklichen und ergreifenden Bildern aus. Der Schwerpunkt dieses Theaterstückes beinhaltet den Nationalsozialismus und die Verfolgung der Juden.

Wir haben dieses Stück im Rahmen der politischen Jugendbildung, ein Projekt vom Jugendamt Idar-Oberstein Schalom und zwei Gymnasien, aufgeführt.

Die Jugendlichen unternahmen im Sommer eine Fahrt nach Auschwitz und haben diese Eindrücke nachbereitet und in einer Präsentation dargestellt. Unser Theaterstück wurde in diesem Rahmen aufgeführt und wurde von den Zuschauern und Mitwirkenden als hervorragende Bereicherung des Projekts gesehen.

Wir sind bei Facebook

 

 

Media Luna ist eine freie Theaterensemble und wurde 1995 von Pino Capitani und Gisela Heine gegründet.

Die Arbeitsgrundlage der Gruppe ist eine tägliche, individuelle Erforschung über den Umgang des Schauspielers mit seinem „ Werkzeug „, dem Körper und der Stimme, in einer Theatertradition, die sich seit Jahrhunderten auf intelektuelle Ereignisse auf der Bühne beschränkt. So enstand eine neue Art Theater zu machen, die weder ihren Platz in dem klassischen und Avantgardeangebot der Stadttheater und Kleinkunstbühnen hat, noch in der von einer freien, spontanen Kreativität getragenen –Alternativeszene.

 

  Eine Gruppe mit dem Wunsch nach stetigem Wandel.

Illusionen, Wünsche,Sehnsüchte, innere Bilder sind das Brot unserer reichen Arbeit. Wir stehen konträr zur Massenkultur und der routinemässigen Wirklichkeit. In unserem hartnäckigen Arbeitsprozess und dem ständigen Bewegen in Grenzbereichen haben sich Goldkörner in emotional geprägten Momenten rauskristallisiert. Der Triumpf der Phantasie und der Vorstellungskraft drückt sich aus in der Liebe zum Detail.

 

Das Theater Media Luna hat über mehrere Jahre an einer  speziellen Ausdrucksform gearbeitet , die dem Zuschauer ein assoziatives Beobachten und Erfühlen der Bilder ermöglicht. Hierbei können beim Einzelnen ganz unterschiedliche dem eigenen Erfahrungsschatz entsprechende Eindrücke entstehen.

 

 Pino Capitani

 Seit 1975 Regisseur für experimentelle Theatergruppen. Inzwischen haben durch ihn zahlreiche Theater und Soloschauspieler Impulse für eine Arbeit in theatralischen Grenzbereichen erhalten.

 

                                                                                                                   

Gisela Heine

 Praktiziert seit 1987 verschiedenen Tanzformen (Flamenco, modern dance, Laban) . Solo oder mit Tanztheatergruppen reiste sie durch ganz Deutschland. Mit Media Luna hat sie mit ihrem Tanz eine neuartige Verbindung zu einer äußerst expressiven Körpertheaterform gefunden

Barbara Schmidt

Schauspielerin,  langjährige Arbeit in Pantomime und Gesang. Arbeitet als Theaterpädagogin an der ADK in Ulm.

 

.

Giuseppe Ingala

  Kunststudium in Catania, Siracusa, Triest und an der "Accademia delle Belle Arti" in Venedig bei  Prof. Bacci. Diverse Ausstellungen in Italien, Deutschland, Luxemburg, Belgien.

www.giuseppe-ingala.de

 

Nach oben