UA-46305627-1 UA-46305627-1
Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Aktuell
 
Neue Produktion

Theater Media Luna präsentiert

 

 

„Briefe an den Wind“

 

 Schauspiel:      Gisela Heine

   Regie:               Pino Capitani

        Bühnenbild:     Giuseppe Ingala

     

 

 

 

Briefe an den Wind

  inspiriert sich an dem Roman in Briefform „Es wird immer später“        

          von Antonio Tabucchi

 

 

„Die Menschen sind schon fern genug, wenn sie an unserer Seite Leben, wie weit entfernt sind sie erst, wenn sie wirklich weit weg sind“

Reisen, Sehnsüchte, eine Zeit , die stehen geblieben ist eine Frau auf der Suche nach dem verschwundenen Geliebten, womöglich ist er tot. Ein Wiedersehen der Orte, an denen sie zusammen gelebt haben, um zu versuchen, ein Bild der Gesichtszüge mit den Augen der Personen zu rekonstruieren, die ihn in der Vergangenheit gesehen haben.

 

„Ich habe Dich gesucht, mein Liebling, in jedem Deiner Atome, die sich im Universum zerstreut haben“………

„Ich habe alle diese Inseln befahren, und auf allen habe ich dich gesucht. Und das ist die letzte, so wie ich die letzte bin. Nach mir ist Schluß. Wer könnte Dich noch suchen wenn nicht ich“ ………..

„Das andere Leben wäre das Wahre gewesen, für das wir uns beide nicht entscheiden Konnten.“………….